Enable javascript in your browser for better experience. Need to know to enable it? Go here.
Blogs Banner

Der Schlüssel zum Erfolg: Mehr Technologiekompetenz im Management

​Welche Maßnahmen beim Aufbau von Technologiekompetenz im eigenen Unternehmen helfen, um Risiken zu reduzieren und nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu schaffen.

Die COVID-19-Pandemie hat den Aufbau digitaler Kompetenzen vieler Unternehmen in den vergangenen Monaten beschleunigt. Andere hat sie wiederum dazu veranlasst, ihren strategischen Ansatz zum digitalen Wandel zu überdenken.

Auch wenn sich die Schritte unterscheiden, die einzelne Unternehmen gehen, im besten Fall haben sie alle eines gemeinsam: Sie stellen Technologie in den Mittelpunkt ihres Unternehmens.

Unternehmen sollten in der Lage sein, vorhandene Technologien voll auszuschöpfen, Systeme und Tools richtig einzusetzen und neue Praktiken zu erlernen und auszuprobieren. Wichtig ist, dass das Management den Kulturwandel vorlebt. Dazu ist entsprechendes technologisches Wissen im Führungsteam erforderlich.

Status Quo: Technologiekompetenz im Management

Aber wie steht es um die Technologiekompetenz der Entscheider und Entscheiderinnen in Unternehmen und um die des Managements in Deutschland?

Mit dieser Frage beschäftigt sich unsere Studie, für die Unternehmensentscheider*innen in Deutschland befragt wurden. Auf Basis der Studienergebnisse ergeben sich wertvolle Handlungsempfehlungen für Organisationen, wie sie Technologiekompetenz im Unternehmen aufbauen und stärken können.

Die Studienergebnisse zeigen: Die Mehrheit der befragten Entscheider*innen (78 Prozent) bescheinigt dem eigenen Unternehmen, dass es die COVID-19-Krise bisher gut gemeistert hat. Über die Hälfte derjenigen mit dieser optimistischen Einschätzung (57 Prozent) sieht die vorhandene Technologiekompetenz im Management als einen der Faktoren für das positive Ergebnis.

Allerdings ist ein nicht unerheblicher Anteil der Befragten (39 Prozent) der Ansicht, dass die Krise aufgezeigt hat, dass es im eigenen Unternehmen im Management an Technologiekompetenz mangelt. Ebenfalls knapp 40 Prozent der Entscheider*innen ist infolge der Krise klar geworden, dass nicht alle erforderlichen Technologien im Unternehmen vorhanden sind.

Studie Technologiekompetenz Befragungsergebnis 1

Technologiekompetenz als Schlüssel zum Erfolg: Höhere Effizienz und Agilität

Für den Unternehmenserfolg ist es wichtig, dass Führungskräfte Technologie verstehen und die vorhandenen IT-Lösungen optimal nutzen – davon ist die breite Mehrheit der Befragten (88 Prozent) überzeugt. Ebenfalls erwarten fast alle Entscheider*innen (91 Prozent) von Führungskräften eine stark ausgeprägte Technologiekompetenz.

Mit Blick auf die Zukunft sind drei von fünf Entscheider*innen (61 Prozent) überzeugt, dass Technologiekompetenz für Führungskräfte von großer Bedeutung sein wird. Sie nennen diese Fähigkeit als eine der drei zukünftig wichtigsten Skills für Führungskräfte – nach strategischem Denken (72 Prozent) und Leadership Skills (71 Prozent).

Doch trotz der vorher genannten Wichtigkeit von Technologiekompetenz und der Ansicht, dass diese auf Führungsebene stark ausgeprägt sein sollte, bescheinigen 50 Prozent den Führungskräften im eigenen Unternehmen – vor allem im oberen Management – einen Mangel an Technologiekompetenz. 

Was Unternehmen jetzt tun können

Die Technologielandschaft befindet sich in einem ständigen Wandel und wird zunehmend komplexer. Technologisch versierte Führungskräfte sind für Unternehmen heute schon ein wertvolles Asset und werden zukünftig deutlich wichtiger sein. Manager mit hoher Technologiekompetenz haben die Fähigkeit, gezielt mit technologiegetriebenen Initiativen Potenziale zu realisieren. Mit dem Ergebnis, Risiken zu reduzieren und gleichzeitig nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu schaffen.

Der Aufbau von Technologiekompetenz im eigenen Unternehmen ist wichtiger denn je. Darüber hinaus ist es notwendig, Technologie in den Mittelpunkt des Unternehmens zu rücken und dort zu stärken. Denn intelligentere, digitale Produkte sowie intuitive, digitale Kundeninteraktionen und technologiebasierte Mitarbeiterunterstützung werden unverzichtbar.

Weitere Ergebnisse aus der Studie sowie konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen, die mehr Technologiekompetenz im Management aufbauen wollen, haben wir in unserem eBook zusammengestellt. Dieses steht hier zum Download bereit.

Die verwendeten Studiendaten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH zwischen dem 26.10. und 18.11. 2020, an der 585 Personen in Deutschland ab 18 Jahren teilnahmen. Die Befragten arbeiten in Unternehmen mit mindestens 1000 Mitarbeitern und besitzen Entscheidungsbefugnis.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Aussagen und Meinungen sind die der Autor:innen und spiegeln nicht zwingend die Position von Thoughtworks wider.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Hilfe den neuesten Insights