Enable javascript in your browser for better experience. Need to know to enable it? Go here.

Auf einem Vermächtnis von Impact aufbauen: Technologie im Herzen der Gesellschaft 

 

In den Jahren 2019 und 2020 rückten Probleme und Ungleichheiten, die zu lange übersehen wurden, auf eine Weise ins Rampenlicht, die nicht mehr ignoriert werden konnte. Die COVID-19-Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie zerbrechlich die Gesundheitssysteme sind, und welchen Gefahren Arbeitnehmer:innen in exponierten Berufen, die Volkswirtschaften sowie die Gesellschaft unbemerkt aufrechterhalten, ausgesetzt sind. Die Auswirkungen des Klimawandels zeigten sich in einer Rekordzahl von wetterbedingten Katastrophen.1 Proteste in den USA, ausgelöst durch Tötungen von People of Color (oder BIPoC) durch die Polizei, entwickelten sich schnell zu einer globalen Bewegung, die den über Jahrhunderte angehäuften Missständen aufgrund von rassistischer Ungerechtigkeit eine Stimme verlieh. In bestimmten Ländern sowie weltweit haben Reichtum und politische Polarisierung neue Extreme erreicht.

 

In dem Maße, in dem Technologie immer allgegenwärtiger wird, trägt sie sowohl zu diesen Problemen bei, bietet andererseits aber auch machtvolle mögliche Lösungen. Als Technolog:innen sehen wir uns in der Pflicht, die gesellschaftlichen Auswirkungen der Technologie, insbesondere auf ausgegrenzte und benachteiligte Bevölkerungsgruppen, ständig zu hinterfragen und dafür zu sorgen, dass sie am Ende zu einer gerechteren Zukunft beiträgt.

 

Die Arbeit an der Spitze der Technologie und des sozialen Wandels erfordert es, dass wir uns mit komplexen Fragen auseinandersetzen und tolerant gegenüber Fehlern sind. In diesem Bericht werden die Grundsätze und Instrumente vorgestellt, auf die wir uns bei diesen Bemühungen stützen. Wir zeigen Beispiele aus den letzten beiden Jahren auf, die belegen, wie wir unsere Ziele in die Tat umgesetzt haben, und skizzieren, wie wir zukünftig auf diesem Vermächtnis aufbauen wollen.

Photograph of Elise's head and shoulders - she is smiling, looking directly at the camera
Die Technologie rückt immer weiter in den Mittelpunkt der Gesellschaft. Daher glauben wir, dass der Technologiesektor eine extrem wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft spielen muss. Es ist unerlässlich, dass wir die Auswirkungen unserer Arbeit als Technolog:innen aus der Perspektive von Ethik, Gleichheit und Inklusion betrachten – und uns immer wieder fragen, wie wir uns die Welt wünschen.“
Elise Zelechowski
Global Head of Diversity, Equity, Inclusion, Sustainability and Social Change (DEISSC)
Die Technologie rückt immer weiter in den Mittelpunkt der Gesellschaft. Daher glauben wir, dass der Technologiesektor eine extrem wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft spielen muss. Es ist unerlässlich, dass wir die Auswirkungen unserer Arbeit als Technolog:innen aus der Perspektive von Ethik, Gleichheit und Inklusion betrachten – und uns immer wieder fragen, wie wir uns die Welt wünschen.“
Elise Zelechowski
Global Head of Diversity, Equity, Inclusion, Sustainability and Social Change (DEISSC)

Unsere Perspektiven

 

Wir arbeiten unermüdlich, manchmal unsichtbar, für diejenigen, die in erster Reihe gegen den Klima­wandel und gesundheitliche oder soziale Ungerechtigkeiten kämpfen. Sie verstehen diese Kämpfe und komplexen Themen besser als wir. Daher sehen wir unsere Rolle darin, ihnen die technologische Infrastruktur und die Ressourcen für ihren Erfolg zur Verfügung zu stellen, und nicht, ihnen vorge­fertigte Lösungen vorzuschreiben.

Diagram shows our purpose in the centre; Create extraordinary impact on the world through our culture and technology excellence. It is surrounded by five segments, called lenses: Revolutionize the tech industry,  advocate for an equitable tech future, foster a diverse community of passionate technologists, acchieve enduring commercial success and sustained growth, be an awesome partner for clients and their ambitious missions. Our values form the outer layer - global first, autonomous teams, courageous, integrity, inclusivity, curiosity, cultivation, pursuit of excellence

Kultur und Werte

 

Das Ausmaß und die multidimensionale Natur sozialer Probleme wie Klimawandel und systemische Ungleichheit bedeuten, dass sie mehrere Sichtweisen und eine unerschütterliche Verpflichtung zu ihrer Lösung erfordern.

 

In unserem Streben nach sozialem Wandel stützen wir uns auf eine Kultur, die uns dazu ermutigt, einfallsreiche Lösungen für scheinbar unlösbare Probleme zu finden und umzusetzen. Wir haben ein Unternehmen kultiviert, das sich nicht nur über Empathie und Vielfalt definiert, sondern auch über radikale Inklusivität. Unsere Mitarbeiter:innen wissen, dass sie sich frei einbringen und authentisch sein, furchtlos für ihre Belange eintreten, und Führungskräfte zur Rechenschaft ziehen können.

 

Bei Thoughtworks fördern wir einen offenen Dialog und das Infragestellen des Status Quo. Wir nutzen konsequent Feedback, um unsere eigenen Prozesse und die von uns entwickelten Produkte zu verbessern. Weil unsere Mitarbeiter:innen an das Potenzial unserer kollektiven Wirkung glauben, werden sie zu leidenschaftlichen Sachwalter:innen dieser Kultur und zu starken Fürsprecher:innen einer positiven Veränderung.

Photograph of Joanna's head and shoulders - she is smiling, looking directly at the camera
Früher hätten Mitarbeiter:innen ihre eigenen persönlichen Werte und den Einfluss, den sie auf die Welt nehmen oder nehmen möchten, von ihrem Arbeitgeber getrennt, aber heute verschmelzen diese Dinge. Dank unserer Authentizität und Erfolgsbilanz sind wir in der Lage, zu sagen, dass uns dies am Herzen liegt. Es ist etwas, um das wir uns seit langem kümmern und in das wir Zeit und Energie investiert haben. Das ist ein echtes Unterscheidungsmerkmal.
Joanna Parke
Chief Talent Officer, Thoughtworks
Früher hätten Mitarbeiter:innen ihre eigenen persönlichen Werte und den Einfluss, den sie auf die Welt nehmen oder nehmen möchten, von ihrem Arbeitgeber getrennt, aber heute verschmelzen diese Dinge. Dank unserer Authentizität und Erfolgsbilanz sind wir in der Lage, zu sagen, dass uns dies am Herzen liegt. Es ist etwas, um das wir uns seit langem kümmern und in das wir Zeit und Energie investiert haben. Das ist ein echtes Unterscheidungsmerkmal.
Joanna Parke
Chief Talent Officer, Thoughtworks

Der Weg in die Zukunft: Kapazitäten aufbauen und internationale Zusammenarbeit

 

Der soziale Wandel ist ein Prozess, der sich über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, hinzieht. Er sollte als eine Reise betrachtet werden, bei der sich Fortschritt über beständige Bemühungen um Lernen und Verbesserungen definiert.

 

Das Büro für Vielfalt, Gleichheit, Inklusion, Nachhaltigkeit und sozialen Wandel sorgt dafür, dass Best Practices und Erfolge in einer Region auf andere übertragen werden. Das trägt zu unserem Wissen als Organisation und unserer Fähigkeit bei, den Anliegen, auf die wir uns konzentrieren, bestmöglich zu dienen. Das Büro bewertet alle von uns verfolgten Initiativen – ob impact-, geschäfts- oder strategie­bezogen – aus der Perspektive von Vielfalt, Gleichheit, Inklusion, Nachhaltigkeit und sozialem Wandel.

 

Das Social Impact Framework umreißt die Hebel, die uns zur Verfügung stehen, um eine systemische soziale Wirkung zu erzielen. Es beginnt mit der persönlichen Entwicklung von ­Thoughtworker:innen und gipfelt in unserer Vision, verantwortungsvolle Technologie zu praktizieren und eine soziale Wirkung anzustreben, die den Schwächsten der Welt dient. 

Das Social Change Framework

Das Büro überprüft auch unsere Ausrichtung an den Frameworks und Vereinbarungen rund um diese Themen auf globaler Ebene, wie zum Beispiel den Standards des SASB (Sustainability Accounting Standards Board) und den Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs, Sustainable Development Goals).

 

Wir glauben an die Bedeutung globaler ESG-Frameworks und -Vereinbarungen, dennoch wird unser Engagement für Vielfalt, Gleichheit und Inklusion, Nachhaltigkeit und sozialen Wandel in erster Linie von unseren Mitarbeiter:innen und Partner:innen getragen. Wir sehen globale Vereinbarungen als einen Hebel an, um Menschen weltweit rund um gemeinsame Ziele zu vereinen, glauben aber, dass ein echter sozialer Wandel von sozialen Bewegungen, die in lokalen Gemeinschaften verwurzelt sind, vorangetrieben werden muss.

 

Wir haben auf verschiedenen Wegen mit UN-Partner:innen zusammen auf die SDGs hingearbeitet, zum Beispiel in Initiativen wie der SustainChain™ -Plattform, um die Nachhaltigkeit zu fördern, und mit UN Women China für die Geschlechtergleichheit. Die SDGs sind ein ehrgeiziger globaler Plan für eine bessere Zukunft für alle und ein vielversprechender Rahmen, um kollektives Handeln für sinnvolle Fortschritte zu organisieren.

Photograph of Chad smiling, looking directly at the camera
Wir leisten auf regionaler Ebene schon seit langem sinnvolle Arbeit, sowohl im Bereich DEI (Diversity, Equity & Inclusion) als auch im Bereich Nachhaltigkeit und sozialer Wandel. Da wir nun eine globale Strategie entwickeln, wie wir unsere Prioritäten als Unternehmen vorantreiben, arbeiten wir daran, Nachhaltigkeit, sozialen Wandel und DEI von Anfang an in neue Initiativen, Services und Normen zu integrieren.
Chad Wathington
Chief Strategy Officer, Thoughtworks
Wir leisten auf regionaler Ebene schon seit langem sinnvolle Arbeit, sowohl im Bereich DEI (Diversity, Equity & Inclusion) als auch im Bereich Nachhaltigkeit und sozialer Wandel. Da wir nun eine globale Strategie entwickeln, wie wir unsere Prioritäten als Unternehmen vorantreiben, arbeiten wir daran, Nachhaltigkeit, sozialen Wandel und DEI von Anfang an in neue Initiativen, Services und Normen zu integrieren.
Chad Wathington
Chief Strategy Officer, Thoughtworks

Mehr als CSR

 

Sozialer Wandel und Nachhaltigkeit sind integraler Bestandteil unserer Arbeit und unseres Selbst­verständnisses und nicht bloß eine Zugabe oder ein To-do, das wir abhaken wollen. Organisationen müssen ihr Engagement für soziale Auswirkungen in den Mittelpunkt ihres Gesamtverständnisses der Auswirkungen, die sie auf die Gesellschaft haben, stellen. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und globalen Koalitionen nutzen wir Daten und bewährte Verfahren aus der Arbeit mit unseren Kund:innen und unseren Bemühungen, unseren eigenen Impact zu verbessern.

 

Wir sind jedoch davon überzeugt, dass Impact über das hinausgeht, was man messen kann. Die qualitativen und systemischen Auswirkungen, die einen Unterschied machen, lassen sich oft nur schwer in Zahlen ausdrücken – aber sie sind die Grundlage für dauerhafte Veränderungen, die uns alle voranbringen.

 

Unsere Entschlossenheit, Wachstum auf eine Weise zu verfolgen, die ein breites Spektrum von ­Interessengruppen berücksichtigt, und unsere Fähigkeit, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich leidenschaftliche, gewissenhafte und entschlossene Menschen aller Art entfalten können, geben uns allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Erfahren Sie mehr

Klicken Sie auf die Bilder oder Links in diesem Abschnitt, um die folgenden Kapitel des Berichts anzuzeigen

Weltweit erstreckt sich unser soziales Engagement auf mehrere Schwerpunktbereiche, von denen viele miteinander verbunden sind:

Kapitel eins: Verantwortungsvolle Technologie und Innovation


Sicherstellen, dass die Risiken und sozialen Auswirkungen der Technologie ausreichend bewertet werden und die Werte Datenschutz, Empathie, Gleichberechtigung und Inklusion in Technologielösungen eingebettet werden

Kapitel zwei: Mehr als Vielfalt

 

Ausweitung von Möglichkeiten für alle: Förderung von Karrierewegen, die die Repräsentation und den Aufstieg von Frauen und unterrepräsentierten Gruppen im Technologiesektor verbessern

Kapitel drei: Inklusion und soziale Gerechtigkeit

 

Nutzung von Daten, um Ungerechtigkeiten aufzudecken, und Einsatz von Technologie, um benachteiligten Gemeinschaften Plattformen zur Stärkung ihrer Handlungskompetenz zu bieten

Kapitel vier: Nachhaltigkeit und Klimaschutz

 

Wir arbeiten daran, unseren eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren, indem wir Technologien einsetzen, um die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu erkennen und abzuschwächen.

Kapitel fünf: Gesundheitsversorgung als Menschenrecht

Entwicklung technologiebasierter Konzepte zur Ausweitung der Gesundheitsinformation und -versorgung auf Gemeinden, die mit einem Mangel an Gesundheitsdiensten zu kämpfen haben

 

Graphic showing 17 icons, the UN global goals for sustainable development (SDGs). Thoughtworks supports realization, specifically, of five: Good health and wellbeing;  gender equality;  industry, innovation and infrastructure;  reduced inequalities; climate action.

So treiben wir den sozialen Wandel voran