Master
Ubiquitous Connectivity
Ubiquitous Connectivity
Ubiquitous
Connectivity

Ubiquitous Connectivity oder die 'allgegenwärtige Konnektivität' verspricht, alles und jeden, überall und jederzeit zu verbinden.

Die Möglichkeit, sich praktisch von überall aus mit dem Internet zu verbinden, unterstützt viele unserer täglichen Aktivitäten. Allgegenwärtige Konnektivität beschreibt einen Zustand, in dem Geräte in der Lage sind, Daten zu generieren, auszutauschen und zu verarbeiten – und dabei niemals die Verbindung zu verlieren.

Beschreibung

Die Schaffung einer unterbrechungsfreien Konnektivität zwischen allen Geräten in einer Umgebung.

Vorteile

Unternehmen sind durch eine bessere Konnektivität in der Lage, mit intelligenteren, besseren vernetzten Diensten und Erfahrungen einen höheren Geschäftswert zu erzielen.

Trade-offs

Benutzer:innen, Unternehmen und Regierungen sind zunehmend besorgt weges des Datenschutzes, und je mehr Geräte ständig miteinander verbunden sind, desto mehr Möglichkeiten ergeben sich für Hacker, den Geschäftsbetrieb zu stören.

Anwendung

Von selbstfahrenden Autos bis zu Gesichtserkennungssystemen – die potenziellen Anwendungen für eine allgegenwärtige Konnektivität sind nahezu unbegrenzt.

Beschreibung


Allgegenwärtige Konnektivität ist genau das, wonach es sich anhört: Sie ist immer da, die Verbindung wird nie unterbrochen, sodass verbundene Anlagen und Geräte jederzeit auf die Daten zugreifen können, die sie benötigen. 


Beim Ansatz der allgegenwärtigen Konnektivität wird das beste verfügbare Signal an einem bestimmten Standort genutzt, um Geräte zu verbinden – unabhängig davon, an welchen Kommunikationsprovider sie angeschlossen sind. Das trägt dazu bei, Innovationen auch in Teile der Welt mit eingeschränkten Ressourcen zu bringen. Unternehmen können mithilfe vernetzter Produkte und Dienste, die auf dem kontinuierlichen Austausch von Daten beruhen, zusätzliche Geschäftswerte schaffen. 


Die allgegenwärtige Konnektivität besitzt das Potenzial, die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und als Gesellschaft agieren, grundlegend zu verändern.

Vorteile


Dank der allgegenwärtigen Konnektivität können Unternehmen immer verfügbare mobile Funktionen bereitstellen, die weit über die eines Mobilteils hinausgehen und zur Produktivität und Effizienz der Mitarbeiter:innen beitragen. Durch die kontinuierliche Rückmeldung von Echtzeitinformationen gewinnen Manager:innen wertvolle Erkenntnisse über wichtige Kennzahlen wie Produktivität und Ressourcenzuweisung, um ihre Unternehmensabläufe und Kundenerfahrung an geänderte Rahmenbedingungen anzupassen.


Unternehmen können ihren Kund:innen auch mehr datengesteuerte und vernetzte Produkte und Dienste anbieten. Die allgegenwärtige Konnektivität markiert einen echten Entwicklungssprung in der Kommunikationstechnologie und hat bereits heute verschiedene Branchen verändert. So ermöglicht die allgegenwärtige Konnektivität den sicheren Betrieb selbstfahrender Autos und schafft neue Möglichkeiten für die Automobilindustrie.

Trade-offs


Während Zukunftsforscher:innen von den Chancen der weltweiten Vernetzung von Menschen und Prozessen sprechen, sehen andere in der allgegenwärtigen Konnektivität ein überflüssiges Privileg, dass sich nicht alle werden leisten können. Je nach Sichtweise handelt es sich daher um eine Technologie, welche die Gesellschaft demokratisieren, oder aber die soziale Kluft vergrößern wird.


Daneben existieren auch noch andere Bedenken. Benutzer:innen, Unternehmen und Regierungen sind zunehmend besorgt über den Datenschutz, und mehr Verbindungen schaffen auch mehr Möglichkeiten für Hacker, diese auszunutzen.


Idee einer allgegenwärtigen Konnektivität ist es, dass unterschiedliche Netzwerke zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Anlagen und Geräte immer verbunden bleiben. Das setzt voraus, dass Betreiber von mobilen Netzwerken effektiv zusammenarbeiten, um eine wirklich kontinuierliche Konnektivität zu gewährleisten.

Anwendung


Von selbstfahrenden Autos bis zu Gesichtserkennungssystemen – die potenziellen Anwendungen für eine allgegenwärtige Konnektivität sind nahezu unbegrenzt.


Öffentliche Versorgungsunternehmen nutzen diese Technologie bereits heute, indem sie z.B. Müllfahrzeuge in mobile Computer verwandeln, die den Flottenmanager:innen Informationen in Echtzeit liefern.


In ähnlicher Weise nutzt die Stadt Phoenix, Arizona, USA, die allgegenwärtige Konnektivität, um eine Bevölkerung von 1,6 Millionen Menschen besser zu versorgen und eine wirklich intelligente Metropole zu schaffen, in der alle Anlagen der Stadt ständig verbunden sind.

Möchten Sie mehr erfahren?

Welches Thema sollen wir für Sie entschlüsseln?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und wir melden uns, wenn der Begriff decodiert wurde.