Master
Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennungstechnologie gleicht menschliche Gesichter aus digitalen Bildern oder Videos mit denen ab, die in einer Datenbank mit bekannten Gesichtern gespeichert sind.

Sie wird häufig in Authentifizierungssystemen eingesetzt – zum Beispiel in einigen iPhone-Modellen von Apple. Aber auch in Überwachungssystemen ist die Technologie zu finden.

Beschreibung

Eine rechnergestützte Methode zum Abgleich des Gesichts einer Person mit den Gesichtern in einer Datenbank.

Vorteile

Die Gesichtserkennung kann eine bequeme, berührungslose Methode zur Authentifizierung von Mitarbeiter:innen, Geschäftspartner:innen und Kunden sein.

Trade-offs

Die Gesichtserkennung wirft verständlicherweise Bedenken in Bezug auf den Datenschutz auf. Und es gab bereits aufsehenerregende Fälle, in denen die Systeme Voreingenommenheiten zeigten.

Anwendung

Die Gesichtserkennung wird in der Regel in Authentifizierungs- und Überwachungssystemen eingesetzt.

Beschreibung


Vereinfacht gesagt, ist die Gesichtserkennung ein System zum Abgleichen eines in einem digitalen Bild oder Videostream erfassten menschlichen Gesichts anhand von Datenbankeinträgen.


Diese Systeme gibt es schon seit Jahrzehnten, aber dank der jüngsten Verbesserungen in der Mustererkennung hat das Interesse an Gesichtserkennungssystemen enorm zugenommen.


Typischerweise wird die Gesichtserkennung als eine Methode zur Authentifizierung behandelt. Es gibt jedoch ein wachsendes Interesse an einigen Teilbereichen der Gesichtserkennung, wie z.B. der Mimikerkennung, bei der es darum geht, den emotionalen Zustand einer Person zu erkennen. Einige Einzelhändler setzen diese Technologie ein, um das Interesse von Kunden an ihren Produkten zu beurteilen.

Vorteile


Als Authentifizierungssystem ist die Gesichtserkennung bequem und berührungslos – was für manche attraktiv sein mag.


Außerdem haben einige Unternehmen – zum Beispiel Einzelhändler und Flughäfen – die Technologie für Sicherheitszwecke getestet.

Trade-offs


Unter perfekten Bedingungen können die Systeme hocheffektiv sein. Unter realen Bedingungen in einer überfüllten Umgebung mit wechselnden Lichtverhältnissen und meist nicht vollkommen idealen Kamerawinkeln sind sie häufig weniger zuverlässig. 


Noch besorgniserregender ist, dass viele Gesichtserkennungsanwendungen Gesichter von Personen, die keine ‚weißen Männer‘ sind, nicht korrekt identifizieren können. Angesichts der Tatsache, dass sie oft zur Überwachung von Menschenmengen eingesetzt werden, überrascht es nicht, dass viele Menschen Bedenken gegen den Einsatz dieser Technologie haben.


Die Technologie lässt sich auch leicht überlisten. Menschen, die nicht identifiziert werden wollen, tragen Gesichtsmasken oder -farbe.

Anwendung


Eine der am weitesten verbreiteten Anwendungen der Technologie ist das Entsperren von Smartphones – daher ist sie auch vielen vertraut. Sie ist auch in Überwachungssystemen an Flughäfen und in Geschäften zu finden, und wird von Strafverfolgungsbehörden eingesetzt.

Sie wollen mehr erfahren?

Welches Thema sollen wir für Sie entschlüsseln?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und wir melden uns, wenn der Begriff decodiert wurde.