Master
Digitaler Zwilling

Digitale Zwillinge halten einem physischen Prozess, Asset oder Dienst den virtuellen Spiegel vor. Sie helfen Unternehmen beim Überwachen, Steuern und Verstehen der ‚realen‘ Version. Mit einem digitalen Zwilling lassen sich potenzielle Änderungen simulieren, bevor sie eintreten.

Seit Jahren unterstützen diskrete Sensoren und Bauelemente Teams dabei, Daten aus nahezu allen Prozessen oder Assets zu verfolgen, zu überwachen und zu sammeln. Wenn Sie eine 2D- oder 3D-Abbildung des Prozesses (oder Produkts) und große Mengen an Live- oder historischen Daten zu jedem Bestandteil eines Prozesses (oder Produkts) haben, können Sie seinen digitalen Zwilling erstellen.

Beschreibung

Digitale 2D- oder 3D-Modelle von physischen Prozessen, Assets oder Diensten, die zum besseren Verständnis und zur Steuerung ihrer realen Gegenstücke dienen, einschließlich der Simulation von Änderungen.

Vorteile

Sie erlangen tiefes Verständnis und Steuerung komplexer physischer Assets und Prozesse, einschließlich der Möglichkeit zur Simulation kostspieliger Änderungen, noch bevor sie starten.

Trade-offs

Digitale Zwillinge erfordern eine genaue 2D- oder 3D-Abbildung sowie einen kontinuierlichen Strom an zuverlässigen Daten aus einer großen Anzahl an Quellen. Ohne sie sind digitale Zwillinge weit weniger nützlich.

Anwendung

Digitale Zwillinge bringen Licht ins Dunkel schwer zu überwachender Prozesse, steuern deren Verhalten aus der Ferne, ermöglichen präventive Wartung und übertragen digitale Best Practices auf die reale Welt.

Beschreibung


Ein digitaler Zwilling ist eine 2D- oder 3D-Abbildung eines physischen Assets, Dienstes oder Prozesses. Er ist wie eine lebendige Blaupause – ein rückverfolgbarer Plan, der nicht nur widerspiegelt, wie etwas entworfen wurde, sondern auch, wie es wirklich funktioniert und wie es heute aussieht. In das digitale 2D- oder 3D-Modell fließen kontinuierlich Daten ein, und das Modell reagiert auf das, was in der realen Welt auf derselben Einheit passiert.


Digitale Zwillinge sind ein großer Durchbruch für Menschen, die komplexe physische Prozesse managen und hochtechnische Produkte herstellen. Dank der vollständigen digitalen Sichtbarkeit, wie ihre Anlagen und Prozesse laufen, können sie Maschinen in Echtzeit steuern oder Dinge wie drohende oder tatsächliche Ausfälle, Quellen von Ineffizienz und Wartungsprobleme leicht erkennen. Zudem liefern digitale Zwillinge auch Möglichkeiten zur Prozessoptimierung.


Digitale Zwillinge repräsentieren äußerst wertvolle Modellierungstools. Ähnlich wie eine Entwicklungs- und Testumgebung für Software lassen sich digitale Zwillinge einsetzen, um mögliche Änderungen an Ihren Prozessen digital zu simulieren. Das kann alles sein, vom Einsatz eines neuen Maschinenteils in einem industriellen Prozess bis hin zur Modellierung der Auswirkungen einer Umweltkatastrophe auf einen Lieferkettenprozess.

Vorteile


Einer der größten Vorteile von digitalen Zwillingen ist die bessere Sichtbarkeit der Prozess- und Anlagenleistung. Sie können selbst die komplexesten Prozesse und Abläufe in einer Weise abbilden, die für Teammitglieder jeder Erfahrungsstufe leicht nachvollziehbar ist.


In dem Sie 2D- oder 3D-Visualisierung nutzen, um zu bestätigen, dass das gewünschte Verhalten in der realen Welt auftritt, erhalten Sie mehr Kontrolle über zu steuernde Maschinen. Die Verifizierung über Datentelemetrie ist der Feedback-Mechanismus, der dafür sorgt, dass Anordnungen tatsächlich ausgeführt werden. Dank der Visualisierung entfällt wiederum ein enormer Zeitaufwand für das Verständnis eines dynamischen Systems im Vergleich zum Betrachten von Datentabellen und -diagrammen.


Eine weitere wichtige Art und Weise, wie digitale Zwillinge Werte liefern, ist die digitale Simulation und Modellierung zukünftiger Veränderungen. Digitale Zwillinge können beispielsweise die Auswirkungen von Vorschlägen für Prozessverbesserungen simulieren. So helfen sie Teams, äußerst überzeugende Business Cases für ihre Projekte zu erstellen.


Das ist auch für das Risikomanagement und die Geschäftskontinuitätsplanung überaus wertvoll. Über die Modellierung der potenziellen negativen Auswirkungen einer Änderung in den Bedingungen können Teams solidere Pläne für die Zukunft erstellen, und Risiken abmildern, bevor sie ihren Betrieb gefährden.

Trade-offs


Um ein aktuelles digitales Abbild von einem komplexen Prozess oder Produkt aufrechtzuerhalten, benötigen Sie einen kontinuierlichen Strom umfangreicher Daten aus diesem Prozess oder Produkt. Das allein erfordert den Einsatz und die Wartung von Hunderten oder sogar Tausenden von diskreten Sensoren.


Digitale 2D- und 3D-Zwillinge liefern den größten Wert, wenn sie für hochkomplexe, vielschichtige Prozesse oder Produkte erstellt werden. Das sind dann auch ausnahmslos diejenigen, die für eine effektive Überwachung die meisten Daten und Sensoren erfordern.


Daher kann die Erstellung und Pflege dieser digitalen Zwillinge ein kostspieliges und kompliziertes Unterfangen sein. Klären Sie vorher genau, ob die Vorteile, die sie bieten gegenüber den Kosten überwiegen.

Anwendung


GE verwendet digitale Zwillinge seiner Triebwerke, um ihre Leistung zu überwachen und zu erfahren, wie sich diese Leistung im Laufe der Zeit verändert. Diese digitalen Zwillinge ermöglichen auch ein Angebot zur vorausschauenden Wartung, das die Sicherheit von Piloten und Fluggästen gewährleistet.


In der gesamten Industrie werden digitale Zwillinge eingesetzt, um extrem komplexe Prozesse zu steuern und abzubilden. Sie werfen ein neues Licht auf bisher verborgene Elemente von Produktionslinien, Lieferketten und einer ganzen Reihe anderer Prozesstypen.


Überall dort, wo es einen zu steuernden und zu verfolgenden Prozess gibt, der manuell nur schwer nachvollziehbar ist, helfen digitale Zwillinge dabei, ein neues Maß an Sichtbarkeit und Kontrolle zu erreichen.

Sie möchten mehr erfahren?

Welches Thema sollen wir für Sie entschlüsseln?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und wir melden uns, wenn der Begriff decodiert wurde.