menú
WDR

WDR

Technische Upgrades und mehr - Agil, CI & CD für die WDR mediagroup

Über den WDR

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts (Landesrundfunkanstalt) des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Köln, die Hörfunk, Fernsehen und damit verbundene Aktivitäten betreibt. Zudem ist der WDR Mitglied der ARD und deren größte Sendeanstalt, sowie – gemessen an der Anzahl der Beschäftigten – nach der BBC der zweitgrößte Sender Europas. Er entstand 1956 durch die Spaltung des NWDR in den NDR und den WDR.

Im Speziellen war für dieses Projekt die WDR mediagroup digital GmbH (WDRmg digital) verantwortlich, eine kommerzielle Tochtergesellschaft des WDR. Als innovativer Medien-Dienstleister bietet sie das komplette Leistungsspektrum multimedialer Kommunikations-, Produktions und Archivlösungen.

Herausforderung

Der WDR betreut als federführender Sender für die ARD sportschau.de und betreibt dafür unter anderem einen Service zur Bereitstellung aktueller und historischer Sportergebnisdaten für Anwendungen der Sportschau und anderer ARD-Sender.

Durch eine Aktualisierung des Services sollten zusätzliche Sportergebnisarten bereitgestellt werden und gleichzeitig Wartbarkeit (Architektur und Aktualität der verwendeten Open Source Komponenten), Performance (Bedarf von Ressourcen und Antwortzeitverhalten) und Qualität des Softwareproduktes (Testabdeckung) verbessert werden.

Lösung

ThoughtWorks und die WDRmg digital haben ein agiles Vorgehen vereinbart und umgesetzt, in dem jede Woche in einem Show-Case der aktuelle Fortschritt anhand der laufenden Software gezeigt, sowie die Prioritäten für die nächste Woche abgesprochen wurden. In kurzen täglichen Telefonkonferenzen wurden die jeweils anstehenden Aufgaben detailliert spezifiziert. Retros wurden eingesetzt, um die Abläufe im Team kontinuierlich zu verbessern.

Das ThoughtWorks Team hat eine spezielle CI / CD Infrastruktur aufgesetzt und damit verteilt von den Standorten in Hamburg und Köln aus gearbeitet. Auch die Mitarbeiter der WDRmg digital waren in die Entwicklung einbezogen und konnten stetig den Source Code sehen sowie die Veränderungen nachvollziehen. Innerhalb des Teams wurde Test Driven Development (TDD) und Pairing praktiziert.

Resultate

Durch die Implementierung des Lösungsansatzes verfügt der Webservice zur Publizierung von Sportergebnissen des WDR über eine verbesserte Wartbarkeit und eine höhere Performance. Darüber hinaus konnte eine verbesserte Qualität durch automatisierte Tests sichergestellt werden, sowie durch abwärtskompatible Erweiterung neue Ergebnisarten zur Verfügung gestellt werden.