Master
Chaos Engineering

Bei dieser Testmethode werden in bestimmten Teilen einer Anwendung Ausfälle provoziert, um zu sehen, wie die Anwendung darauf reagiert.

Chaos Engineering wird immer häufiger verwendet, um die Resilienz in dezentraler Systemen wie der Cloud zu verbessern und sicherzustellen.

Beschreibung

Mit dieser Technik lässt sich die Resilienz dezentraler Cloud-Anwendungen testen, indem in Teilen des Systems Fehler ausgelöst und die Folgen überwacht werden.

Vorteile

Durch eine höhere Resilienz Ihrer Cloud-Anwendungen können Sie die Kundenerfahrung verbessern.

Trade-offs

Das Thema Sicherheitstechnologie verlangt Experten. Für die effektive und sichere Durchführung bedarf es umfassender organisatorischer Unterstützung.

Anwendung

Mit Chaos Engineering lässt sich die Resilienz umfangreicher dezentraler Anwendungen testen und verbessern.

Beschreibung


Chaos Engineering ging aus dem von Netflix entwickelten Tool Chaos Monkey hervor. Mit diesem testete der Streaming-Dienst, wie ein laufendes System auf Ausfälle in der Produktion reagiert. Dazu wurden willkürlich Instanzen deaktiviert und die Ergebnisse gemessen. Heutzutage nutzen Organisationen Chaos Engineering in der Regel in Test- und nicht in Liveumgebungen.


Beim Chaos Engineering geht man davon aus, dass in modernen dezentralen Cloud-Anwendungen früher oder später Fehler auftreten. Die Simulation von Fehlern an verschiedenen Stellen in der Anwendung ermöglicht es, die voraussichtlichen Auswirkungen zu messen und die Vorgehensweise bei Fehlern in der Produktion effektiver zu planen.


Da immer mehr Unternehmen dezentrale Anwendungen implementieren und sich auf öffentliche Clouds und Webservices verlassen, steigt der Bedarf, Systeme zu testen.

Vorteile


Mithilfe von Chaos Engineering können Sie die Kundenerfahrung verbessern. 


Wenn Sie testen, wie Ihre Anwendungen auf Fehler im System reagieren, gewinnen Sie Erkenntnisse zu möglichen Ausfallszenarien. Fällt beispielsweise einer Ihrer Empfehlungsdienste für den Onlinehandel aus, sehen Ihre Kunden unter Umständen keine individuellen Highlight-Angebote mehr, können aber dennoch kaufen, was sie benötigen.

Trade-offs


Chaos Engineering bedeutet Testen auf hohem Niveau. Deshalb ist mit zusätzlichen Kosten zu rechnen. Für weniger relevante Anwendungen sind solche Tests nicht unbedingt erforderlich.


Mit dem Auslösen von Fehlern allein ist es allerdings nicht getan: Sie müssen im Anschluss die festgestellten Mängel beseitigen – das kostet Zeit und Geld. 


Letztendlich gewährleistet auch ein gut implementiertes Chaos Engineering keine absolute Sicherheit. In komplexen dezentralen Computersystemen werden weiterhin Fehler auftreten.

Anwendung


Das Chaos-Engineering-Konzept wurde zuerst von Netflix unter dem Namen Chaos Monkey angewendet. Aktuell lösen nur wenige Unternehmen Fehler direkt in Produktivsystemen aus. Dennoch ist das Interesse an Chaos Engineering groß, und immer mehr Firmen, die dezentrale Cloud-Anwendungen nutzen, setzen darauf. 


Das zugehörige Instrumentarium wird laufend erweitert und optimiert.

Möchten Sie mehr erfahren?

Welches Thema sollen wir für Sie entschlüsseln?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse und wir melden uns, wenn der Begriff decodiert wurde.